Etsdorf-Oberpfalz

1989 - 1995 wurde die Kirche renoviert und erweitert. 1996 wurde der neue Dorfplatz bei der Kirche, mit dem EinStein-Brunnen (von Wilhelm Koch) fertiggestellt.

2002 wurde von Wilhelm Koch am nördlichen Waldrand die "Asphaltkapelle" (ausschließlich aus dem Material Gußasphalt bestehend) errichtet, die 2001 anläßlich der Oberbayrischen Kulturtage auf dem Kapellplatz in Altötting stand. Seit 2002 gibt es jedes Jahr Anfang Juni das Asphaltkapellenfest mit Andacht und Fahrzeugsegnung.

Auf dem südwestlich von Etsdorf gelegenen Oberen Kolmberg stand eine schon früh verschwundene Burg, die 1271 mit dem Zusatz "in Walwenrode" erwähnt wird Von ihr hat sich zwar kein Mauerwerk erhalten, aber zahlreiche Geländespuren und Wälle zeugen heute noch von der einstigen Bebauung.

Herausragende Bauten im Dorf:
St. Barbara Kirche, das ehemalige Pfarrhaus, das ehemalige Försterhaus und das neue Pfarrheim.

Gasthöfe: 
Gasthof zum Steinköppl, Famile Delling, mit Gästezimmern und heimischer Küche
Dorfgasthof Ries "Alois", unterhalb der Kirche

St. Barbara Kirche


EinStein Brunnen

Gasthof zum Steinköppl